Sonntag, 9. August 2015

Kleine Küchenhelfer für mehr Spaß in der Küche


Ich koche wirklich sehr gerne, doch muss ich gestehen, dass ich mir gerade in den letzten Jahren einige praktische Küchenhelfer zugelegt habe. Teilweise sind es Helfer, welche das Kochen bzw. die Vorbereitung erleichtern, und dann gibt es die Spielerein, welche das Kochen erst so richtig kreativ gestalten. Heute möchte ich euch einmal einen kleinen Einblick geben welche Küchenhelfer bei mir im Haushalt  kaum noch wegzudenken sind.

Bevor ich etwas kaufe überdenke ich vorab ob ich es wirklich nutze und suche nach Produkten, welche qualitativ hochwertig sind und auch später leicht zu reinigen sind. Ich bin der Meinung gerade bei Küchenutensilien sollte man nicht am falschen Ende sparen, sonst hat man wahrscheinlich nicht lange Freude daran. Im Onlineshop von hagengrotte.de gibt es viele nützliche Küchenhelfer, welche den Alltag und das Kochen erleichtern.




Für kreative Salate, oder um Gemüsespaghetti zu zaubern nutze ich oft unseren Spiral- und Spaghettischneider. Mit diesem Gerät hat man in wenigen Augenblicken tolle Kartoffelspiralen (zum Frittieren), Gemüsespaghetti oder Gurken und Rettichkringel gezaubert. Gerade Kindern macht es besonders Spaß Gemüse in merkwürdigen Formen zu essen. Bei uns funktioniert es jedenfalls fantastisch.

Dann wären da noch unsere Teigtaschenformer. Hier ist es möglich gekauften Blätterteig zu nutzen, oder auch selbstgemachten Teig zu verwenden. Ich versuche mich gerade an selbstgemachten Nudeln aus Dinkelmehl und eine Füllung kann man auch spontan aus vielerlei Zutaten welche zu Hause im Kühlschrank schlummern zaubern. Auch Nutella ist für Teigtaschen super geeignet – auch mit Vanillesoße nicht nur bei Kindern ein Highlite. 

Um den Teig für die Teigtaschen herzustellen habe ich mir eine Nudelmaschine gegönnt, welche das Nudeln machen zu einem Kinderspiel macht. Den Dreh hat man schnell heraus und wenn man etwas Teig mehr vorbereitet kann man ihn auch einige Tage im Kühlschrank lagern und nach Bedarf Nudeln für sich und die Familie zaubern. Kinder lieben dabei bunte Varianten, welche man ganz einfach z-B. mit dem Saft von Roter Bete erhalten kann. 

Witzige Gerichte lassen sich auch mit Hilfe eines Gemüse-Aushöhlers zaubern. Mit leichten Drehbewegungen schält man quasi das Innere von Obst und Gemüse heraus, und hat nun die Möglichkeit die Füllung selbst zu wählen. Kartoffeln lassen sich so beispielsweise ganz schnell mit Hackfleisch füllen, oder Gurke mit Frischkäse.

Ich dachte immer ich brauche keinen Flambierbrenner, aber ich nutze ihn nicht nur um einen knackige braune Zuckerkruste auf Creme Brulee zu zaubern, sondern auch um Zucker auf normalem Pudding zu karamellisieren, oder um Käse auf  einem Gratin richtig knusprig zu bekommen. Auch wenn die Haut  des Brathähnchens einmal nicht richtig knusprig werden möchte kann man mit diesem Helferlein nachhelfen. 

Was ich wirklich hasse  - Zwiebeln zu schneiden! Deshalb bin ich wirklich froh meinen Zwiebelschneider zu haben. Man hat nur noch die Zwiebeln zu schälen und einmal zu teilen….den Rest erledigt der Zwiebelschneider. Es werden in Zukunft mit Sicherheit noch einige Küchenhelfer dazukommen. 

Bildrechte: Erdbeerfeeswelt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...