Sonntag, 4. Mai 2014

Sponsored Video: Senzera - "Wir haben WAS gegen Wildwuchs"


In den Medien wurde in der letzten Zeit viel darüber diskutiert, ob man wieder mehr Schamhaar tragen sollte und damit zur Einstellung der Siebziger zurückkehren sollte. Einige bekannte Schauspieler outeten sich, doch wieder mehr zur „Natur“ zurückzukehren und regten damit auch die Diskussion in verschiedenen Frauenzeitschriften und Foren darüber an.

Fakt ist – man muss nicht jedem Trend folgen! Wichtig ist es vor allem mit sich selbst wohl zu fühlen und dazu gehört ein gepflegter Intimbereich. Gerade in den warmen Monaten sieht es vor allem gepflegter aus, wenn man Axel- und Beinbehaarung keine Chance gibt.


Senzera ist ein Fachmann im Bereich der Körperbehaarung und durch eine Umfrage von 1.200 Menschen steht klar fest, dass 65% der Befragten sich eine Rückkehr zu alten „haarigen“ Zeiten kaum noch vorstellen können. 





Seht euch den niedlichen Clip anbei an. Hier spielt der Zwerg, wir nennen ihn liebevoll Egon, im Mittelpunkt. Er kämpft sich durch dichten Rasen, sieht nicht wo ihn der Weg hinführt, und ist glücklich am Ende auf gepflegtem kurzen Rasen zu landen. Vorher war kaum etwas als die Spitze seiner Mütze zu sehen…bis er auf dem kahlen Grünstreifen landet. Und die Moral von der Geschichte „Auf gemähter Wiese ist selbst ein Zwerg ein Riese“. Die Zweideutigkeit muss man wohl nicht nochmals erwähnen…

Haarentfernung ist schon lange nichts mehr was lediglich uns Frauen anspricht. Was wäre ein Mann ohne Körperbehaarung? – Ja, aber gepflegt sollte es sein! 

Senzera wurde bereits 1995 gegründet und zwar von 3 Männern. Sugaring hat das beliebte Waxing mittlerweile abgelöst und hat zahlreiche Anhänger. Ich selbst hatte mich in der Vergangenheit einmal dort behandeln lassen und es ist wesentlich weniger schmerzhaft als ich vermutete und nicht vergleichbar mit den Möglichkeiten welches man selbst zu Hause mit Sicherheit schon ausprobiert hat.




Mittlerweile gibt es in Deutschland und Österreich insgesamt 40 Studios, welche neben der professionellen Haarentfernung ebenso Maniküre, Pediküre, Gesichtsbehandlungen sowie Wimpernverlängerungen anbieten. Damit wäre ein absolutes Wellnesspaket geschnürt, das man sich auch ab und an gönnen sollte. Ich hatte bereits Gutscheine verschenkt, denn auch wenn man sich an Waxing nicht herantraut gibt es tolle Produkte von Senzera, welche auch ich mit meiner wirklich schwierigen haut vertrage und der Duft…himmlisch fruchtig frisch!


Dieser Artikel wurde gesponsert von Senzera

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...