Montag, 5. August 2013

Was tun bei Verbrennungen, Mückenstichen und kleinen Wunden?


Wenn man schwanger ist beginnt jede werdende Mutter bereits zu überlegen und sich umzuhören was wohl das Beste für das neue kleine Wesen ist, das langsam in einem heranwächst. Was muss angeschafft werden und welche Produkte haben hier die beste Qualität? Wie bei fast allem bekommt man von überall her, gefragt oder ungefragt, Meinungen - unterschiedlicher wie sie kaum sein können.

Bei vielen Dingen muss jeder einfach seine eigenen Erfahrungen machen, oder dem eigenen mütterlichen Instinkt vertrauen. Bei Kinderprodukten ist es auch gerade am Anfang wichtig die Inhaltsstoffe einmal anzuschauen, bevor man etwas blind in den Einkaufswagen legt. Nicht alles was schön anzusehen ist, ist auch gut für das Wohl des Kindes.




Gerade in der ersten Zeit braucht ein Kind gar nicht so viel an Pflegeprodukte wie man vielleiht meinen mag – nur weil die Werbung etwas Anderes vorgaukelt. Im Badewasser reicht Anfangs Öl, oder Muttermilch als Zusatz zur Pflege der empfindlichen Babyhaut. Später sollte man darauf achten, dass die Badezusätze und Cremes nicht allergieauslösend sind.

Meine Tochter hat sehr empfindliche Haut und wir sind nach langer Suche wirklich angekommen – bei Kneipp! Die Naturkind Serie verträgt meine Tochter wunderbar vom Kindershampoo bis hin zum Badezusatz, Cremes und Co.! Was wir vorher alles getestet haben ist wirklich viel und auch Badezusatz haben wir uns zum Teil in der Apotheke mischen lassen.


Das AUA Gel – ein kleiner Helfer für die Handtasche


Heute möchte ich einmal näher auf das AUA Gel der Naturkind Serie eingehen. Wie der Name der Creme vermuten lässt, hilft es bei kleinen Schrammen, Kratzern, leichten Verbrennungen und wir nutzen es auch erfolgreich bei Mückenstichen.

Ich habe eine Tube AUA Gel immer in der Handtasche, und gerade jetzt im Sommer eine Tube auch griffbereit im Kühlschrank. Die kleine Tube mit 20 ml Inhalt findet wirklich überall Platz. Das Gel an sich ist schon leicht kühlend, aber aus dem Kühlschrank wird die kühlende Wirkung nochmals verstärkt. Es befeuchtet die Wunde und schützt sie.

Hergestellt wird dieses Gel ohne Farbstoffe, Silikone und ohne Nutzung von Parfümölen. Mit reiner Pflanzenkraft aus Zaubernuss und Aloe Vera beruhigt es kleine Verletzungen und meine Tochter fragt auch direkt danach, wenn sie doch einmal wieder gestolpert ist. Empfohlen wird die Anwendung ab einem Alter ab 3 Jahren, allerdings haben wir es bereits seitdem meine Kleine knapp 2 Jahre ist in Anwendung. Also lasst euch nicht abschrecken und probiert es selbst einmal aus. 

Nach Mückenstichen juckt es auch weniger und meine Tochter kratzt sich die Stiche nicht mehr auf. Wir sind zufrieden, denn auch ich nutze es. Die Verpackung spricht Kinder sofort an mit dem Aufdruck niedlicher Wichtel. Auf der Verpackung der unterschiedlichen Produkte sind kleine Geschichten aufgedruckt, die bei uns sehr gut ankommen. Also Verpackung nicht gleich entsorgen – ich muss die Geschichte immer mehrfach vorlesen. 



 Bildrechte: Erdbeerfees Welt

Kommentare:

  1. Uns hat das Aua Gel auch schon gute Dienste geleistet. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich habe schon viel darüber gelesen und an den Verlosungen teilgenommen - leider hat es nie geklappt. Sollte ich das nächste Mal nach WÜ kommen, werde ich im Kneipp-Shop das für meine Enkeltochter besorgen.
    LG und gute Nacht

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe ein AUA-Gel gewonnen und bin schon sehr gespannt, wie es Fiona findet.
    Die kommt täglich mit einem neuen "Aua" an :)

    AntwortenLöschen
  4. ich selbst habe so einen kleinen pumpspender von autan. das gel kühlt auch gleich nach mückenstichen und ist der perfekte handtaschen-begleiter.. für kinder ist so ein aua-gel natürlich toll...

    lg inka

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...