Montag, 12. August 2013

Sonne(n) mit Verstand


In der Freizeit und im Urlaub zieht es uns meistens in die Sonne. Ob Meer und Strand, ob Seen und Berge, Sport und Spiel, immer wollen wir die Sonne genießen. Dies ist kein Problem, wenn wir dabei die wichtigsten Sonnenschutzregeln beachten.

• stets einem Sonnenbrand vorbeugen
• die Haut langsam an längere Sonnenbestrahlung gewöhnen
• die intensive Mittagssonne (11 bis 15 Uhr) meiden
• der beste Sonnenschutz ist geeignete Kleidung (Aber: auch manche Textilien sind in einem gewissen Umfang für UV-Strahlen durchlässig) und eine Kopfbedeckung mit breiter Krempe
• die Augen mit einer geeigneten Sonnenbrille schützen
• und natürlich alle unbedeckten Körperpartien ausreichend mit Sonnenschutzmittel einer geeigneten Lichtschutzkategorie eincremen

Die wichtigste Regel lautet: Sonne(n) mit Verstand! Vernunft und Verstand sind der beste Sonnenschutz und Hautschutz. Denn die besten Regeln helfen nichts, wenn man sie nicht beherzigt.  Wie einfach es ist und welche Regeln man beherzigen sollte um die sonnigen Tage zu genießen erfährt man auf www.sonne-mit-verstand.de .






Sonne(n) mit Verstand ist eine Aktion der Bayerischen Staatsministerien für Umwelt und Gesundheit, für Unterricht und Kultur sowie für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. 

Kommentare:

  1. Ich finde es auch sehr wichtig den richtigen Sonnschuitz zu verwenden. lg Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Ja das sollten sich so einige mal durchlesen. Wenn ich im Schwimmbad immer schon die verbrannten Kleinkinder sehe, die weiterhin in der Sonne sind und die Eltern genau NICHTS unternehmen :(

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...