Dienstag, 2. Juli 2013

Lungenerkrankungen - feststellen und richtig behandeln


Mit seiner Gesundheit sollte man gewissenhaft umgehen und sich regelmäßig, auch vorsorglich, in ärztliche Behandlung begeben und gerade dann, wenn bestimmte Erkrankungen in der Familie bereits oftmals vorgekommen sind. Oftmals nimmt man Beschwerden nicht ernst, blendet Probleme aus und so mancher Arzt behandelt vielerlei Beschwerden nur oberflächlich, anstatt dem Ganzen auf den Grund zu gehen.

Atemaussetzer in der Nacht


Beschwerden wie Schnarchen sind nicht nur dem Partner unangenehm, im Falle von Schlafapnoe können Atemaussetzer in der Nacht auf Dauer zu Leistungsnachlass und Dauermüdigkeit am Tage führen. Zudem können Herzrhythmusstörungen die Folge sein. Heute ist vorerst eine direkte Einweisung in ein Schlaflabor bei Verdacht nicht mehr notwendig. Normale Messungen können vorab zu Hause selbst, mit den richtigen Instrumenten, durchgeführt werden.

Meist macht man sich keine Gedanken um seine Gesundheit, bis es einem schlecht ergeht und das sogenannte Kind in den Brunnen gefallen ist. Wichtig ist stets den richtigen Arzt an seiner Seite zu haben. Der Lungenfacharzt Dr. Bergner aus München, veröffentlicht neben seiner ärztlichen Tätigkeit, Fachberichte in renommierten internationalen Fachzeitschriften.

Als Facharzt für Lungenkrankheiten, und einer langjährigen Erfahrung als Oberarzt in der Pneumologie, sowie seiner umfassenden internistischen Ausbildung, ist er der richtige Ansprechpartner für Vorsorgeuntersuchungen sowie für Fachfragen und Untersuchungen in genanntem Gebiet.

Lungenerkrankungen erkennen und richtig behandeln


Die Lunge ist ein komplexes Organ und wenn dieses Organ auf irgendeine erdenkliche Weise beeinträchtigt ist sollte man als Betroffener schnellst möglich handeln. Ein zu niedriger Sauerstoffgehalt im Blut erzeugt Atemnot, schwächt den Körper und kann unter Umständen auch Herz und Gehirn nachhaltig schädigen. 

Viele Lungenerkrankungen führen zu einem Sauerstoffmangel im Blut. Ich selbst hatte in der Vergangenheit Asthmatischen Husten und musste verschiedene Sprays benutzen, um meine Allergien in den Griff zu bekommen. Seitdem ich die Auslöser wie Heu, etc. meide sind die Beschwerden quasi verschwunden und ich kann beschwerdefrei leben.

Oftmals ist eine Erkrankung allerdings nicht ohne weiteres direkt feststellbar. Aus diesem Grund gibt es verschiede Möglichkeiten wie Blutanalysen, Lungenfunktionsdiagnostik, Lungenspiegelung, Sauerstofftherapie, etc. um dem Grund seiner Beschwerden aufzudecken und behandeln zu können. Termine können unter der angegebenen Telefonnummer vereinbart werden, oder man schreibt über das Kontaktformular und nimmt über diese Weise Kontakt auf.



Kommentare:

  1. Tja, man kann wirklich froh und dankbar sein wenn man gesund ist. Vorsicht ist immer besser als Nachsicht!

    LG, Inka

    AntwortenLöschen
  2. Zum Glück gibt es viele Möglichkeiten eine Lungenkrankheit festzustellen und zu behandlen. lg Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Oh die Lunge.. ich hatte ja diesen unfreiwilligen Unfall und auch hier wurden leichte Geräusche an der Lunge festgestellt- nicht weiter schlimm, Rippen haben sie ein bischen eingedrückt, soll sich wieder geben. So richtige Lungenkrankenheiten sind sicher nicht so einfach wegzustecken.
    LG

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...