Freitag, 26. Oktober 2012

Styleguide: Worauf ist beim Brillenkauf zu achten?


Die Brille ist nicht nur ein modisches Accessoire. Sie unterstreicht die Persönlichkeit, verändert und hebt den individuellen Ausdruck des Trägers hervor. Wenn der Gang zum Optiker unumgänglich wird, steht man vor der Frage: Für welche Brille soll ich mich entscheiden? Dabei ist es gar nicht so schwierig die richtige Brille zu finden.

In erster Linie sollte die Brille zum Gesicht passen. Bei den Gesichtsformen wird zwischen herzförmig, rund, oval und eckig unterschieden. Um einen gelungenen Kontrast zwischen Gesicht und Brille herzustellen, ist es wichtig, dass Menschen mit runden Gesichtern eher zu kantigen Brillen mit dünnen Rahmen greifen. Dadurch wird das Gesicht optisch gestreckt. Hingegen runde und ovale Brillenfassungen ein kantiges Gesicht weicher wirken lassen. Bei herzförmigen Gesichtern harmonisieren Brillen mit tief angesetzten Bügeln und Fassungen in runden und ovalen Formen. Wer ein ovales Gesicht hat, kann sich bei der Auswahl der Brillenfassungen so richtig austoben. Denn hier kommt fast jeder Typ Brille infrage.

Das richtige Modell betont die Vorzüge

Beim Brillenkauf ist neben der Gesichtsform auch die Haar- und Augenfarbe, die Hautfarbe, das Alter und der Kleidungsstil zu berücksichtigen. Hat man das richtige Gestell gefunden, taucht schon die Frage nach den Gläsern auf. Kunststoff oder Mineralglas? Brillen aus Glas rutschen leicht von der Nase und sind schwer. Kunststoffbrillen bieten da wesentlich mehr Komfort. Sie sind leicht und bruchfest. Ratsam ist es, sich dem aktuellen Modetrend für Brillen nicht anzuschließen, wenn die Brille ein ständiges Zubehör im Gesicht ist. Denn auch die Brillenmode wechselt jede Saison. Optisch ansprechend wird es, wenn die Farbe der Fassung in den Nuancen der Haarfarbe gewählt oder auf die Lieblingskleidung abgestimmt wird.

Material ist reine Geschmackssache

Als Rahmenmaterialien werden Kunststoff, Titan und Metall angeboten, die jeder für sich ihre Vor- und Nachteile haben. Letztlich bleibt jedem selber überlassen, für welche Fassung, welche Gläser und welches Material er sich entscheidet. Wichtig ist der Wohlfühlfaktor. Optiker wie Fielmann bieten neben dem reichhaltigen Sortiment an Brillen auch Kontaktlinsen an, um die Sehschwäche zu korrigieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...