Freitag, 14. September 2012

Was tun wenn man nichts zum Anziehen hat?


Wenn Frau vor dem Schrank steht und sagt, dass sie nichts zum Anziehen hat, dann heißt das eigentlich vor allem, dass die Anziehsachen entweder nicht passen, man sich darin nicht wohl fühlt, sie zu oft anhatte, zu gewissen Sachen einfach nicht das passende Teil existiert oder man grundsätzlich unzufrieden mit seinem Stil ist. Im Laufe der Jahre lernt man ja dazu und mir ist aufgefallen, dass man mit ein paar wenigen aber schlauen Teilen seinen ganzen Schrank extrem aufpeppen kann.

Das kleine Schwarze

Mit einem einzigen schwarzen Oberteil von Foxxshirts kann man wild Sachen kombinieren. Der alte Rock, den ich eigentlich nicht mehr sehen konnte, wirkte mit dem schwarzen Oberteil ganz anders und neu, zusammen mit der dunklen Hose konnte ich das schwarze Shirt sogar als Business-Kleidung und zu Vorstellungsgesprächen tragen. Meist reicht wirklich ein neues Bekleidungsstück um alles zu verändern. Einfarbige Oberteile machen sich grundsätzlich gut, wenn man sehr viele bunte und mit Mustern versehende Sachen hat. So kann man den Stil ein wenig mehr zurück in unauffälligere Sphären bringen ohne gleich den eigenen Stil zu verlieren. Wenn man Lust auf ein wenig Weiblichkeit hat, dann lohnt sich ein rötliches Oberteil. Auch hier war ich begeistert, wie einfach der ganze Stil verbessert wird, wenn eine schöne Farbe der „Eyecatcher“ wird.


Alle Farben ausprobieren

Ein schöner enger Kapuzenpulli kann übrigens auch Wunder bewirken. Wenn alle T-Shirts irgendwie veraltet sind und man am liebsten rausschmeißen würde, dann schmeißt man einfach einen Pullover drüber und schon hat sich das Problem gelöst. Auch hier sollte man die Farbe einfach der Stimmung anpassen. Hinter schwarz kann man sich verstecken, mit rot auf sich aufmerksam machen, blau ist locker unaufdringlich, grün bekanntlich die Hoffnung. Ein anderer Trick ist, alles so zu kombinieren, wie man es sonst nie gemacht hätte. Meist zieht man zu der Jacke immer genau die Hose an, aber mal etwas Neues wagen hilft auch. Manchmal kann man ein T-Shirt über das andere ziehen, oder Rock über Hose oder T-Shirts über Pullover und schon gefallen einem die Klamotten wieder. Und wenn das alles nichts hilft, dann muss man Geld sparen und dann richtig shoppen gehen.


 Gastartikel

Kommentare:

  1. Ich muss mir eunbedingt mal paar neue Teile zulegen und finde deine Tipps sehr hilfreich. Danke dafür

    AntwortenLöschen
  2. ich selbst bevorzuge auch die Farben, Schwarz, Rot, Weiss und Blau, sieht immer toll aus.
    Ein neues Tuch, oder schicke Kette kann schon einiges aufpeppen

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe auch viel zu viel im Schrank hänegn. Da meint man immer, dass man es schon nochmal anzieht und es hängt und hängt. Da wäre doch besser ab und zu mal wieder auszumisten und sich dafür was neues zu kaufen, da hat man glaube ich mehr davon ;). lg Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja das kenn ich auch, was soll ich anziehen, vor allem , wenn wir zu einer Feier eingeladen sind
    LG Leane

    AntwortenLöschen
  5. Die Vorstellung, nichts zum Anziehen zu haben, ist schrecklich!!! Wenn dann noch der Termin z. B. für eine Party immer näher rückt, kann das schon mal für leichte Hektik sorgen. Mein Lieblingskleid - ein Cocktailkleid nach Art des "Kleinen Schwarzen" - ist ideal kombinierbar, darin fühle ich mich immer wohl.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...