Samstag, 15. September 2012

Hundefutter selbst mixen mit viel Fleisch, Fisch und ohne Getreide!


Wenn es um das Thema Ernährung geht, hat jeder seine eigenen Vorstellungen und seinen ganz eigenen Geschmack. So wie der Mensch Abwechslung in seiner Ernährung möchte, genauso sehnen sich auch Tiere nach einer abwechslungsreichen sowie ausgewogenen Ernährung. Richtige Ernährung spiegelt sich nicht nur in der Aktivität und der Gesundheit des Tieres wieder, auch erkennt man eine gute Ernährung am Glanz des Felles sowie an den Zähnen.

Wunschfutter hatte die gleiche Idee und möchte Herrchen und Frauchen bei der Ernährung unterstützen. Die Idee dabei ist es das Futter auf den Geschmack des eigenen Hundes ganz individuell abstimmen zu können und damit auch Abwechslung in den Speiseplan des Hundes zu bekommen.




Die Rezepturen werden mit Unterstützung von Tierärzten entwickelt und enthalten kein Getreide, Gluten, Reis, Mais und Soja. Zudem wird auch bald komplett ohne Tiermehle gearbeitet, welche in den meisten Hundefuttern verarbeitet werden. Es sind somit keine billigen Füllstoffe enthalten, die ohnehin vom Hund nicht richtig verwertet werden können. Leere Nahrung ist nicht sinnvoll und man sollte mehr auf Qualität achten als auf Masse.

Zusätzlich werden keine künstlichen Konservierungsstoffe enthalten und zu jeder fertigen Mischung kann man einen Futterzusatz kostenlos zusätzlich auswählen. Damit es auch möglich ist verschiedene Sorten auszuprobieren, bekommt man auch kleine Verpackungsgrößen und geht beim Kauf nicht das Risiko ein einen unglücklichen Hund zu haben der ungeliebtes Futter essen muss. Wenn etwas nicht ganz so gut ankommt mischt man die Mischung einfach unter anderes Futter und dann wird es meist angenommen - das sind meine Erfahrungen. 

Innerhalb von Deutschland zahlt man keine Versandkosten und spart sich zudem den Weg in den Tierladen. Wir wohnen im 2. Stock und bei größeren Mengen bin ich wirklich froh, wenn ich nicht das schwere Futter bis hinauf tragen muss – Sorry an den Postboten! Bis unser Hund von uns ging haben wir oft bestellt, da alte Hunde auch nicht alles essen können und auch nicht möchten. 

Die Trockenfuttermischungen werden aus echtem Fleisch hergestellt und sind deshalb hochwertiger als die Mixe, welche man oftmals als Premium Futter kaufen kann. Wichtig ist es immer sich die Zusammensetzungen anzusehen und selten ist wirklich viel Fleisch enthalten, was meiner Meinung eine Schweinerei ist für die Preise sie man zahlt. Wunschfutter ist darauf eingegangen und gibt den Hunden das was sie brauchen – nämlich FLEISCH! 

Was ich auch besonders schön finde ist die Möglichkeit ein Foto des Lieblings auf die Verpackung drucken zu lassen. Bei mehreren Hunden gibt es somit keine Verwechslungen mehr und ich würde solche Futtertüten sogar als Geschenk für Hundebesitzer empfehlen.
Im Futter Konfigurator kann man festlegen was der Hund braucht und was er liebt. Egal ob Welpe oder Senior, das Futter wird speziell auf die Bedürfnisse des Tieres abgestimmt. In insgesamt 6 Schritten kann man ganz einfach sein Wunschfutter zusammenstellen und sich alles im 7. Schritt noch einmal ansehen bevor man „Bestellen“ klickt.

Wenn man sich noch unsicher sein sollte, dann macht es durchaus Sinn sich erst einmal eine Probe zu bestellen. Dieser Service ist kostenfrei und eine gute Möglichkeit um das Futter einmal genauer zu betrachten und der Hund kann etwas Hundefutter aus dem Internet probieren. Es ist auf jeden Fall sinnvoll in die Gesundheit seines Hundes zu investieren wer sein Tier liebt, möchte das es ihm gut geht und Liebe geht nun einmal durch den Magen, oder?


 Bildrechte: Wunschfutter.de

Kommentare:

  1. Meine Ivy hat Wunschfutter auch schon probiert ubd ihr schmeckt es prima ;). lg Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Also, was es nicht alles gibt. Da wird das Hundeherz bestimmt höher schlagen!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben keinen Hund, aber meine Eltern hatten mal einen, der aber vor 2 Jahren gestorben ist. Allerdings war der sehr wählerisch was sein Futter anging, der frass nur bestimmtes. Was es tatsache nicht alles gibt. LG Mauilein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schlimme ist, dass Hunde die das schlechte Futter gewöhnt sind erst einmal eine Zeit brauchen um das bessere Futter zu akzeptieren. Geschmacksverstärker gibt es leider ja auch im Hundefutter. Unser Hund mochte auch nicht alles, aber frisches Fleisch in Kombination mit gutem Trockenfutter war wirklich so gut, dass man es ihm schon nach kurzer Zeit ansah.

      Löschen
  4. Unsere beiden Fellnasen haben das Wunschfutter auch schon probiert
    gglg Leane

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...