Dienstag, 10. Juli 2012

Betreute Sprachreisen für Schüler nach England - Jürgen Matthes veranstaltet seit 1982 erfolgreich Sprachreisen in den Ferien


Das Familienunternehmen Jürgen Matthes besteht bereits seit 1982 erfolgreich und hat seit dieser Zeit bereits insgesamt über 125.000 Schüler im Alter zwischen 11-19 Jahren, in das Örtchen Eastbourne in England, zum Sprachurlaub gebracht. Der ansehnliche Küstenort bietet nicht nur britische Kultur sondern die Einheimischen sprechen dort dialektfreies Englisch, was zum Lernen der Sprache und zur leichten Verständigung besonders hilfreich und auch wichtig  ist.




Diese Reisen sind genau das Richtige für Schüler die einfach ihr Englisch festigen möchten und ebenso für Schüler welche mit der englischen Sprache in der Schule noch etwas Probleme haben. Die Sprache wird gefestigt und man lernt neue Kinder in einer wirklich schönen Umgebung kennen. Aus maximal 15 Teilnehmern bestehen die leistungsgerecht aufgeteilten Gruppen. Somit werden die Kurse allen gerecht, niemand fühlt sich überfordert, und der Spaß beim Lernen bleibt für alle erhalten. Längere Zeit vor Reiseantritt bekommt man, die relevanten Unterlagen als auch die Anschrift seiner Gastfamilie, zugesendet. Nach Rücksprache können Freundinnen, oder auch Geschwister gemeinsam in einer Gastfamilie untergebracht werden. Eltern können das Team, bei eventuellen Fragen, vor Ort in England zudem 24 Stunden telefonisch erreichen.

Nach Ankunft in England können die Kinder während einer ersten Stadtrundfahrt Eastbourne kennen lernen und sich den Ort betrachten, welcher in der nächsten Zeit ihr Wohnort sein wird. Die Treffpunkte für Schul- sowie Freizeitaktivitäten werden bei dieser Rundfahrt allen näher gebracht. Direkt zu Anfang gibt es ebenso ein Einführungstreffen bei dem sich sämtliche  Lehrer vorstellen und es gibt ebenso Tipps vorab, damit sich jeder der Schüler von Anfang an ohne Probleme zurecht finden kann. Der Sprachunterricht wird abwechslungsreich gestaltet und beträgt täglich 4 Stunden. Der Ort Eastbourne ist perfekt um den Sprachurlaub in vollen Zügen zu genießen und nebenbei mit anderen Schülern Englisch zu erlernen. Das gebotene Sport- und Freizeitprogramm umfasst zum Beispiel Sportarten wie Bowling, Autoskooter, Tennis, Fußball, Minigolf, Volleyball, Walking also auch Inlineskating. Fast täglich stehen verschiedene  Angebote dieser Art für die Schüler zur Auswahl.

Am Abend nehmen die Schüler in ihrer Gastfamilie das Abendessen ein.  Vier  Mal  in jeder Woche ist Partytime, bei der selbstverständlich kein Alkohol ausgeschenkt wird. Ebenso Partys mit Motto werden den Schülern angeboten. Nach Hause  kommen die Kinder gut erholt mit verbesserten Sprachkenntnissen, neuen Freunden, hatten dabei eine Menge Spaß und konnten Eindrücke sammeln die bleiben – und genau dies ist das Ziel einer Schülersprachreise. Zum Schluss erhalten sämtliche Teilnehmer ein Zertifikat sowie eine Beurteilung ihrer Lehrer. Zur Erinnerung wird auch noch ein Abschlussfoto für alle gemacht, denn solche Erinnerungen möchten festgehalten werden.

Wenn man sich vorab erkundigt, fallen schnell die positiven Bewertungen auf Seiten wie dooyoo, Ciao und Yopi auf. Die Schülersprachreisen von Jürgen Matthes wurden zudem bereits fünf Mal hintereinander vom TÜV Saarland mit der Bestnote zertifiziert.


Bildrechte: matthes.de

Kommentare:

  1. Diese Sprachreisen finde ich für Schüler toll.
    gglg Leane

    AntwortenLöschen
  2. Ich war vor Jahren mit Matthes in Bournemouth und denke noch heute gern daran zurück. Echt empfehlenswert!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...