Freitag, 11. Mai 2012

Lohnt sich die Anschaffung eines hochwertigen Wasserbettes? Unsere Tochter schläft auch auf Wasser und wir wollen nichts Anderes mehr seit 3 Jahren


Als vor knapp 3 Jahren der Kauf eines neuen Bettes anstand, sollte es auf jeden Fall ein Wasserbett sein. Damals hatte ich noch absolut keine Ahnung und als das Thema im Freundeskreis aufkam stellte sich schnell heraus, dass Wasserbetten doch bereits sehr beliebt sind. Wir durften Probeliegen und ich war sofort hin und weg. 

Danach kam die Frage auf, ob man sich ein günstiges Modell kauft, oder sich die Anschaffung etwas mehr kosten lässt. Wir haben uns vor dem Kauf wirklich umfassend informiert und waren auch in verschiedenen Wasserbettengeschäften um zum einen probe zu liegen und zum anderen sich ein Bild der Qualitätsunterschiede zu machen. 

Nach mehreren Wochen hatten wir dann endlich eine Entscheidung getroffen, welche wir bis heute nicht bereuen. Wenn man lange Freude an seinem Wasserbett haben möchte, sollte man doch etwas mehr Geld einplanen – eine vernünftige Matratze kostet immerhin auch etwas mehr. 

Ich leide unter verschiedenen Allergien und bei meinem vorherigen Bett bekam ich zwar von der Krankenkasse den Überzug für die Matratze fast komplett gezahlt, doch war die Lösung von Anfang an nicht perfekt. Wir haben nun in unserem Wasserbett einen Überzug, dessen Liegefläche man mittels eines Reißverschlusses komplett entfernen, waschen und auch im Trockner trocknen kann. 

Wasserbetten auch bereits für Kinder?

Unsere Tochter war zum Zeitpunkt des Kaufes noch sehr klein und wir waren mit der bisherigen Matratze im Babybett überhaupt nicht zufrieden. Wasserbetten von Tasso gibt es bereits für die ganz Kleinen. Die Matratze ist super gepolstert und benötigt nur eine ganz geringe Wassermenge. Durch die super Polsterung ist eine Heizung nicht erforderlich. Ich muss gestehen, dass ich wegen der fehlenden Heizung auch erst Bedenken hatte, aber das Bett ist mollig warm im Winter und meine Tochter schwitzt im Sommer auch nicht auf ihrer Matratze. aschbar ist der Überzug ebenso so oft man möchte, was ja gerade bei Kinderbetten besonders wichtig ist. Wenn das Kinderbett zu klein werden sollte, ist bereits ein Wasserbett für unsere Maus fest eingeplant. Unser Kind soll nicht schlechter schlafen als wir!

Die Auswahl, welche geboten wird ist riesig und es ist nicht wirklich einfach seinen Favoriten herauszufinden. Ich möchte mein Wasserbett nicht mehr missen und meine Nackenschmerzen sind seitdem auch fast verschwunden. Man liegt nachts wie auf Wolken und da wir 2 getrennte Matratzen haben, kann sich jeder die für sich perfekte Temperatur einstellen. Dies würde ich jeder Frau raten die es gerne im Winter mollig warm hat. Männer frieren meist ja weniger schnell.

Außerdem kann jeder Partner seine eigene Beruhigungsstufe selbst bestimmen. Wir haben eine mittlere Beruhigung gewählt, das Liegegefühl ist jedoch bei unterschiedlichen Herstellern immer individuell. Tasso bietet auf seine Wasserbetten 10 Jahre Garantie, was man bei Billigmarken nicht findet. Um lange Freude an seinem Wasserbett zu haben, sollte man zudem spätestens alle 3 Monate sein Wasserbett mit Vinylreiniger säubern um die Matratze geschmeidig zu halten. 

Lohnt sich die Investition?

Tasso ist bei Wasserbetten bereits lange eine bekannte Marke und bekannt für sehr gute Qualität und Kundenzufriedenheit. Ich würde wirklich raten kein Billigbett aus dem Internet zu kaufen, denn Bekannte von mir hatten bereits großen Ärger, da es keine Garantie gibt, die Materialien passend zum Preis einfach nicht hochwertig sind  - das fängt schon an den Dichtungen an und hört bei minderwertiger Qualität des Überzuges auf. 

Wir hatten uns das Wasserbett vom Fachmann aufstellen und auch befüllen lassen. Zwischendurch musste man während der Befüllung Probeliegen, da für jedes Gewicht eine andere Wassermenge passend ist. Falls es doch einmal zum Schaden kommen sollte, gibt es in Wasserbett Fachgeschäften zudem Notdienste und wird nach dem Kauf nicht allein gelassen. Bei uns ist noch alles wie am ersten Tag und wer noch nie in einem Wasserbett lag, sollte es unbedingt einmal nachholen. Man möchte einfach nie mehr in einem anderen Bett schlafen.


 Bildrechte: 

Kommentare:

  1. Super Beitrag!!! Wir haben mittlerweile mehr als 13 Jahre unser Wasserbett und einer meiner Söhne auch schon ein paar Jahre. Unseres war damals richtig teuer, weil wir auch eine gute Qualität wollten und es hat sich wirklich gelohnt. Es war noch nichts kaputt. Bei meinem Sohn mußte einmal die Heizung ausgewechselt werden, aber sonst sind wir sehr zufrieden. Mein Mann hatte vorher fast immer Rückenbeschwerden und seitdem wir das Wasserbett haben, hatte er keine Schmerzen mehr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte zuvor auch viel mehr Verspannungen und seitdem schlafe ich viel besser und verspannt bin auch auch nur noch selten ein Wenig. Wer es mit der Bandscheibe hat, sollte jedoch weniger auf Wasserbetten schlafen. Man sollte sich jedenfalls vor dem kauf umfassend informieren was das Richtige für einen ist.

      Löschen
  2. Klasse Bericht , wie immer! Wünsche dir noch einen schönen Tag!
    glg Leane

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den ausführlichen Bericht. Ich würde mir auch gerne ein Wasserbett zulegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das lohnt sich wirklich. Bei Möbeln hatte ich schon Fehlkäufe, aber mit dem WAsserbett bin ich mehr als zufrieden. Im Winter bin ich immer in ein mollig warmes Bett am Abend.

      Löschen
  4. ein Wasserbett ist einfach toll.
    Aber bisher konnte ich meinen Mann nicht davon überzeugen

    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  5. Auch wir möchten unser Wasserbett nach fast 10 Jahren nicht mehr missen! Einzig das Luft ablassen nervt manchmal beim Betten machen :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  6. Das mit der Luft hatten wir nach dem Umzug am Anfang auch ständig. Aber nun ist es nur ab und an wo man ein Wenig Luft rauslassen muss.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...